Kette MYRTE Gelbgold

1.990,00 €
Inkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
Artikelnummer
00137350
Lieferzeit bis zu 10 Werktage
"Die Idee von Myrte. Myrte und Mythologie sind eng miteinander verbunden. Faszinierend finden wir die schlichte Form der Blätter. Fast schon zeichenhaft ist die Silhouette. Wir haben die Blattformen abstrahiert und in Schwingung gebracht – etwas Wind im Buschwerk. Man kann fast das Rascheln hören. Schwung und Gegenschwung lassen sanfte Wellen entstehen und machen die Schmuckstücke so wunderbar plastisch. Es sind von der Natur inspirierte, bewegte Skulpturen. Das Gold bekommt Kraft und leuchtet auf eine ganz spezielle Art – lässt einen ins Träumen kommen.Myrte Mythos und Gold zum Mythos: Die Myrte spielte in der griechischen Mythologie eine große Rolle. Es ist ein Ritual überliefert, bei dem Myrtenzweige auf einen zu beschreitenden Weg gestreut werden, während Weihrauch verbrannt wird. Im alten Griechenland war die Myrte der Göttin Aphrodite geweiht, der Göttin der Liebe und Schönheit. Myrtenzweige gelten als Symbol für Jungfräulichkeit, Lebenskraft und viele gesunde Kinder, aber auch für die über den Tod hinausgehende Liebe. Bereits Griechen und Römer schmückten die jungfräuliche Braut mit einem Myrtenkranz. Im 16. Jahrhundert wurde dieser Hochzeitsbrauch auch in Deutschland Sitte. Der Bräutigam und die Trauzeugen erhielten Zweige zum Anstecken. Teilweise wurden auch die Brautjungfern mit einem Myrtenkranz geschmückt. Es entwickelte sich der Brauch, dass die junge Ehefrau einen aus dem Brautkranz stammenden Zweig in die Erde setzte und bewurzeln ließ. Die grünende Pflanze wurde als Indikator für das beständige Eheglück angesehen und besonders gehegt. So fand die Myrte Einzug in die Wohnstuben und gilt als eine der ältesten Zimmerpflanzen. "
Mehr Informationen
Marke Ehinger Schwarz 1876
Kollektion MYRTE
Material Gelbgold
Trageort Hals
Steinart Diamant
Steingröße 0,18ct Wsi
Länge 90cm
EAN 4052101373503
Artikelnummer 00137350
Die schlichte und simple Form der Myrte-Blätter ist abstrahiert und in Edelmetall umgesetzt. Die Form etwas geschwungener als das Original. Es ist mehr die Silhouette, quasi der Schatten der Blätter. Die Umsetzung in feinstes Goldblech (0,03 mm) mit Brillanten verlangt hohes handwerkliches Geschick und auch Einsatz modernster Technologie – Laserschweißen und Laserschneiden. Den richtigen Schwung ins „Blatt“ zu bekommen ist pure Handarbeit. Die Kunst ist es, die Schmuckstücke möglichst leicht und stabil zu bekommen. Gleichzeitig sind die Stücke auch noch angenehm im Umgang. Die Formen sind weich, die Kanten sind aufwendig von Hand gerundet und glänzend poliert. Das Material ist 750/- Gelbgold, die Oberfläche ist perlgestrahlt und kann in unseren Werkstätten immer wieder perfekt aufgearbeitet werden.
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Kette MYRTE Gelbgold